Deutsch
Search Händler finden
ONLINE Shop ONLINE Shop
Katze frisst nicht
Im Folgenden erfahren Sie, welche Gründe es haben kann, wenn Ihre Katze nicht oder zu wenig frisst. Außerdem erklären wir Ihnen, ab wann die Futterverweigerung zur Gefahr werden kann und wie Sie ihr entgegenwirken können.
Katze frisst nicht
Katzenernährung

Katze frisst nicht: das können Sie tun

Frisst eine Katze nicht oder deutlich zu wenig, kommen dafür verschiedene Ursachen infrage. In vielen Fällen stellt die vorübergehende Futterverweigerung keinen Grund zur Sorge dar. Es kann jedoch durchaus sein, dass ernste Probleme dazu führen, dass eine Katze nicht frisst.

Hält die Appetitlosigkeit bei Ihrem Vierbeiner länger an oder treten darüber hinaus noch weitere Beschwerden auf, sollten Sie daher unbedingt tätig werden und bei Bedarf auch einen Tierarzt aufsuchen.

Katze frisst nicht: harmlose Ursachen

Meist ist es zum Glück harmlos, wenn eine Katze nicht frisst. Bei vorübergehender Futterverweigerung müssen Sie sich daher im Normalfall zunächst keine Gedanken machen.

Möglicherweise macht Ihrem Vierbeiner die sommerliche Hitze zu schaffen. Denn bei Temperaturen jenseits der 30 Grad leidet oft auch der Appetit und Katzen fressen dann nur sehr wenig oder lassen ihren Futternapf komplett unberührt.

Ähnlich verhält es sich bei rolligen Katzendamen. Bei diesen können Schwankungen im Hormonhaushalt dafür sorgen, dass der Appetit vorübergehend leidet.

Darüber hinaus kommt es bei Freigängern recht häufig vor, dass diese gerade ein Beutetier verzehrt oder von einem freundlichen Nachbarn etwas zu fressen bekommen haben. Ist das der Fall, ist Ihre Katze einfach satt und frisst daher logischerweise auch nichts.

Eine Katze frisst nicht aus jedem Napf

Als Katzenhalter wissen Sie vermutlich, dass Ihr Vierbeiner mitunter sehr wählerisch sein kann. Das macht sich unter anderem auch dadurch bemerkbar, dass eine Katze nicht aus jedem Napf frisst. So mancher Stubentiger verweigert beispielsweise das Fressen aus Plastikschalen oder akzeptiert ausschließlich einen bestimmten Futternapf.

Davon abgesehen kann es durchaus sein, dass eine Katze nicht frisst, weil sich ein im Haushalt lebender Hund oder Artgenosse an ihrem Katzenfutter bedient. Um das zu vermeiden, sollten Sie den Futternapf Ihrer Katze außerhalb der Reichweite des Hundes aufstellen, beziehungsweise bei mehreren Katzen für jeden Vierbeiner einen eigenen Napf anschaffen.

Eine gestresste Katze frisst oft nicht

Katzen sind ausgesprochen sensible Tiere, die recht empfindlich auf Stress reagieren. Es ist daher keine Seltenheit, dass eine Katze aufgrund von Stress nicht frisst. Das kann zum Beispiel nach einem Umzug, nach der Anschaffung einer zweiten Katze oder dem Tod einer für den Vierbeiner wichtigen Bezugsperson der Fall sein.

Ist es im Leben Ihres Stubentigers kürzlich zu einem solchen einschneidenden Erlebnis gekommen, braucht Ihr Vierbeiner besonders viel Zuwendung. Meist dauert es dann nicht lange, bis der Appetit zurückkommt und Ihre Katze wieder mehr frisst.

Katze frisst nicht aufgrund von Krankheiten

In vielen Fällen ist der Appetitmangel zwar harmlos. Es kann jedoch durchaus sein, dass eine Katze nicht frisst, weil sie krank ist. Meist treten in diesem Fall noch weitere Beschwerden, wie beispielsweise Fieber, Erbrechen, Durchfall, großer Durst oder Abgeschlagenheit auf.

Unter anderem können folgende gesundheitliche Probleme dazu führen, dass eine Katze nicht frisst:

  • Diabetes,

  • Katzenschnupfen,

  • Vergiftungen,

  • Parasiten,

  • Niereninsuffizienz,

  • Erkrankungen der Organe,

  • Diverse Infekte,

  • Futtermittelallergien,

  • Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung),

  • IBD (chronische Darmentzündung).

Katze frisst nicht aufgrund von Krankheiten

Falls Sie denken, dass Ihre Katze nicht frisst, da sie krank ist, ist ein Tierarztbesuch ratsam. Schließlich kann länger anhaltende Futterverweigerung zu Nährstoffmangel und Gewichtsverlust führen.

Hinzu kommt, dass manche Katzenkrankheiten zwingend behandelt werden müssen, da sie andernfalls dauerhafte Schäden verursachen oder schlimmstenfalls sogar tödlich verlaufen können.

Katze frisst nicht: ernährungsbedingte Ursachen

Neben den genannten Gründen können auch ernährungsbedingte Ursachen dazu führen, dass Ihre Katze nicht frisst. Möglicherweise meinen Sie es im Hinblick auf Katzenleckerlis etwas zu gut mit Ihrem Vierbeiner, sodass dieser bei seinen Hauptmahlzeiten bereits satt ist.

Vielleicht ist das Katzenfutter aber auch verdorben, weil es sich bereits zu lange offen im Futternapf befunden hat oder der Futterhersteller hat die Rezeptur der Lieblingssorte Ihres Vierbeiners geändert und das Futter schmeckt Ihrer Katze daher nicht mehr.

Um zu vermeiden, dass Ihre Katze aufgrund von ernährungsbedingten Ursachen nicht frisst, können folgende Maßnahmen helfen:

  • Die Futtermenge sollte sich stets am Bedarf der Katze orientieren.

  • Ein schrittweises Vorgehen hilft bei einem Futterwechsel dabei, Verdauungsprobleme zu vermeiden.

  • Auf Katzennahrung mit Getreide, Zucker und anderen schlecht bekömmlichen Zutaten sollte verzichtet werden.

  • Das Katzenfutter sollte keine Zutaten enthalten, auf die der Vierbeiner mit Unverträglichkeiten reagiert.

  • Reste von Nassfutter sollten zeitnah nach den Mahlzeiten entsorgt werden, damit die Katze kein verdorbenes Futter frisst.

Eine gestresste Katze frisst oft nicht

Wollen Sie vermeiden, dass Ihre Katze nicht frisst, empfehlen wir Ihnen den Kauf eines hochwertigen Katzenfutters aus natürlichen Zutaten.

Mit unseren Produkten entscheiden Sie sich für artgerechtes Futter ohne künstliche Zusätze und Getreide. Stattdessen sorgen eine ausgewogene Zusammensetzung und ein hoher Fleischanteil dafür, dass I love my cat Katzenfutter die Vitalität und das Wohlbefinden Ihrer Katze optimal unterstützt.

Probieren Sie es aus. Wir sind davon überzeugt, dass auch Ihre Katze dem hervorragenden Geschmack unseres Trocken- und Nassfutters nicht widerstehen kann.

Hypoallergenes Katzenfutter

Katze frisst nicht: unser Fazit

Wie Sie sehen, kann Appetitmangel bei Katzen viele Gründe haben. Nicht immer besteht gleich Grund zur Sorge, wenn eine Katze nicht frisst. Gerade wenn zur Futterverweigerung noch weitere Beschwerden hinzukommen, kann ein Besuch beim Tierarzt jedoch ratsam sein.

Unabhängig davon ist eine artgerechte Ernährung mit einem hochwertigen Katzenfutter ein entscheidender Baustein für ein glückliches Katzenleben, der nicht zuletzt auch dazu dazu beitragen kann, das Ihre Katze normal frisst.

Das könnte dich auch interessieren:

Katzengesundheit

14.12.2020

Durchfall bei ..

Durch unsere langjährige Erfahrung mit Katzen haben wir ein Wissen aufgebaut, welches wir in unserem Katzenratgeber gerne an dich weiter geben...

14.12.2020

Diabetes bei K..

Durch unsere langjährige Erfahrung mit Katzen haben wir ein Wissen aufgebaut, welches wir in unserem Katzenratgeber gerne an dich weiter geben...

Katzengesundheit

12.03.2021

Fieber bei Kat..

Es kann durchaus vorkommen, dass eine Katze Fieber bekommt. Genau wie bei Menschen stellt die erhöhte Körpertemperatur einen Teil der Immunabwehr, mit der Krankheitserreger bekämpft werden, dar. Aus diesem Grund ist es zunächst einmal nichts Schlechtes, wenn eine Katze Fieber bekommt. Denn im Prinzip ist das ein Zeichen dafür, dass die Abwehrkräfte des Vierbeiners funktionieren und auf schädliche Eindringlinge reagieren...

Katzenernährung

01.04.2021

Wie entsteht e..

Wodurch Futtermittelallergien bei Katzen ausgelöst werden und welche Symptome sie genau verursachen, erfahren Sie im Folgenden. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie die Beschwerden mit einem Futterwechsel zuverlässig beseitigen können...

Katzengesundheit

14.12.2020

Durchfall bei ..

Durch unsere langjährige Erfahrung mit Katzen haben wir ein Wissen aufgebaut, welches wir in unserem Katzenratgeber gerne an dich weiter geben...

14.12.2020

Diabetes bei K..

Durch unsere langjährige Erfahrung mit Katzen haben wir ein Wissen aufgebaut, welches wir in unserem Katzenratgeber gerne an dich weiter geben...

Katzengesundheit

12.03.2021

Fieber bei Kat..

Es kann durchaus vorkommen, dass eine Katze Fieber bekommt. Genau wie bei Menschen stellt die erhöhte Körpertemperatur einen Teil der Immunabwehr, mit der Krankheitserreger bekämpft werden, dar. Aus diesem Grund ist es zunächst einmal nichts Schlechtes, wenn eine Katze Fieber bekommt. Denn im Prinzip ist das ein Zeichen dafür, dass die Abwehrkräfte des Vierbeiners funktionieren und auf schädliche Eindringlinge reagieren...

Katzenernährung

01.04.2021

Wie entsteht e..

Wodurch Futtermittelallergien bei Katzen ausgelöst werden und welche Symptome sie genau verursachen, erfahren Sie im Folgenden. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie die Beschwerden mit einem Futterwechsel zuverlässig beseitigen können...

Fragen zur
Katzenernährung & -gesundheit?

T. 02222-8039976
kontakt@marsapet.de
Wir sind zu erreichen am Mo. - Do. von 8:00 -16:00 Uhr und Fr. von 8:00 -14:00 Uhr
Zum Kontaktformular >